4,5 Millionen Euro für Kompetenzzentrum Straubing


Das Wissenschaftszentrum Straubing soll zu einem Kompetenzzentrum für nachwachsende Rohstoffe erweitert werden. In seiner heutigen Sitzung hat der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags die Baukosten für den ersten Teilabschnitt genehmigt. Dies teilt FREIE WÄHLER MdL Alexander Muthmann mit. „Das Bauvorhaben wurde einstimmig und ohne Änderungen beschlossen.“ Die Erweiterung des Wissenschaftszentrums erfolgt in zwei Teilbaumaßnahmen, und zwar zum einen in der Sanierung des Bestandsgebäudes Petersgasse 5 und zum anderen in einem Neubau an der Uferstraße. Die Baukosten der ersten Teilbaumaßnahme belaufen sich auf insgesamt 4,5 Millionen Euro.