Glasfaser-Kabel reicht nicht bis zum Schulzentrum – MdL Muthmann schaltet Telekom-Repräsentanten ein


Viechtach. Das Schulzentrum braucht dringend den Anschluss an das Glasfasernetz, um die Digitalisierung des Unterrichts umsetzen zu können. Derzeit endet das schnelle Netz am Friedhof, erfuhr der Freyunger Landtagsabgeordnete bei Informationsbesuchen in der Realschule und im Gymnasium. Nach Informationen des Viechtacher Bürgermeisters Franz Wittmann, den Muthmann auf das Problem ansprach, hat die Stadt die Telekom bereits mit der Anbindung des Schulzentrums an das Glasfasernetz beauftragt. Einen Termin für die Realisierung gebe es noch nicht. Genau deswegen hat der FDP-Politiker jetzt Udo Harbers eingeschaltet, der bei der Telekom für die Politische Interessenvertretung, Regulierung und Bundesländer zuständig ist. Muthmann will mit seiner Initiative erreichen, dass die Anbindung an das schnelle Internet zu Beginn des neuen Schuljahres erfolgt. Es handle sich um eine Verlegung des Glasfaserkabels um 300 bis 400 Meter. „Da muss es doch eine schnelle Lösung geben“, verlangt der Politiker.