Großartige Ausbildungsquote bei Beutlhauser


MdL Alexander Muthmann (rechts) mit dem Fertigungsleiter Friedrich Hackl (von links) und den Auszubildenden Maximilian Prager und Christian Michl.

Die Lehrlingsausbildung steht bei der Firma Beutlhauser Stanztec in Freyung auf der Agenda ganz oben. Davon konnte sich FREIE WÄHLER MdL Alexander Muthmann bei einer Betriebsbesichtigung ein Bild machen. „In Freyung sind 80 Mitarbeiter tätig plus 26 Lehrlinge“, zeigte sich Muthmann begeistert. „Das ist eine großartige Quote.“ Robert Wernsdorfer, Firmenchef und Gründer der Firma, erklärte, dass er auch auf das duale Ausbildungssystem setze. „Zum einen können unsere jungen Mitarbeiter an der Fachhochschule Deggendorf studieren, parallel dazu absolvieren sie eine praktische Ausbildung.“ So habe man am Ende Fachkräfte, die sich sowohl in der Praxis als auch in der Theorie auskennen. „Wichtig ist mir außerdem, dass die Auszubildenden sehr früh Verantwortung übernehmen.“ Wie Wernsdorfer weiter erklärte, habe die Firma in den vergangenen zwölf Jahren einen rasanten Aufschwung erlebt. „Wir haben mit vier Mitarbeitern in Freyung angefangen, nun haben wir zwei weitere Standorte in Salzweg und Landshut.“ Nach der Fusion mit Beutlhauser im Jahr 2009 stieg der Jahresumsatz von 400 000 Euro auf aktuell zehn Millionen Euro. „Wir haben in Krisenzeiten entgegen des allgemeinen Trends mit viel Risiko investiert“, so Wernsdorfer. Einen wesentlichen Beitrag zur positiven Entwicklung der Firma habe auch die Wirtschaftsförderung der Staatsregierung geleistet. Am Ende bedankte sich Muthmann für die interessanten Einblicke und gratulierte noch einmal herzlich zum Preis „Bayern Best 50“, mit dem die Firma in diesem Jahr ausgezeichnet wurde.