Neun Millionen Euro mehr für niederbayerische Wirtschaft


Über Wochen hinweg hat sich FREIE WÄHLER MdL Alexander Muthmann für eine Aufstockung der Wirtschaftsfördermittel für Niederbayern eingesetzt. Nun haben sich diese Bemühungen gelohnt. Wirtschaftsminister Martin Zeil stellt zusätzlich neun Millionen Euro für Förderprojekte zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur in Niederbayern zur Verfügung. „Diese Korrektur ist erfreulich, aber auch dringend notwendig. Niederbayern ist bei der Vergabe der Fördermittel eindeutig zu kurz gekommen“, so Muthmann. Niederbayern habe auch heuer wieder das höchste beantragte Zuschussvolumen, es konnten mit den bisher bewilligten Mitteln jedoch nur ein Drittel der Anträge abgedeckt werden. „Die Staatsregierung kommt nun den vielen investitionsbereiten Wirtschaftsunternehmen Niederbayerns entgegen.“ Allein die Hälfte des zusätzlichen Geldes geht zusammen mit Landesmitteln in gleicher Höhe in die niederbayerischen GRW-Fördergebiete entlang der tschechischen Grenze, also in die Landkreise Regen und Freyung-Grafenau sowie in Teile des Landkreises Passau.