News FB


24.06.2013

Gestern fand in Passau die Jahresversammlung der bayerischen Bäcker in der Dreiländerhalle statt. Als Gastgeberinnung und damit für das Rahmenprogramm zuständig war Innungsmeister Landshuter aus Haidmühle, der für die Organisation - speziell auch für den Festabend auf dem Schiff - sehr gelobt wurde. Die Gastredner hielten alle ein Plädoyer für gutes, gesundes Essen. Speziell im Bereich der Backwaren heißt das, individuelle Erzeugung anstatt billiger Industrieware.


24.06.2013

Sonnwendfeuer in Ahornhöd


19.06.2013

Parlamentarische Radltour durch München

Gerne gab ich Innenminister Joachim Herrmann (CSU) Navigationshilfe.


19.06.2013

Parlamentarische Radltour durch München

Kaum mehr zu bremsen: Christl Kamm (Grüne), Harald Schneider (SPD), Christian Magerl (Grüne)


19.06.2013

Was war im Landtag zum Thema Kreisel Waldkirchen los?

Zum Vergleich der Artikel aus der PNP...


19.06.2013

Was war im Landtag zum Thema Kreisel Waldkirchen los?

3. Der Antrag wurde mit den Stimmen der CSU und FDP abgelehnt.


19.06.2013

Was war im Landtag zum Thema Kreisel Waldkirchen los?

Mittlerweile ist das Protokoll der Ausschusssitzung da. Das ganze Protokoll kann auf meiner Homepage unter http://www.alexander-muthmann.de/thema-kreisel-waldkirchen-das-wurde-im-... eingesehen werden.


19.06.2013

Zusätzlich zu den Hochwasser-Fonds sollen auch kurzfristig mehr Wirtschaftsfördermittel zur Verfügung gestellt werden. Unsere Fraktion hat einen entsprechenden Dinglichkeitsantrag dazu gestellt. Darin wird die Staatsregierung aufgefordert, die regionalen Wirtschaftsfördermittel im Jahr 2013 um zehn Millionen Euro zu erhöhen. Es gibt Unternehmen, die nicht nur die durch das Hochwasser entstandenen Schäden beheben, sondern die Zerstörung zu umfassenderen Maßnahmen nutzen wollen. Anfang dieser Woche habe ich mir in Deggendorf ein Bild der Zerstörung gemacht und einige Firmen besucht. Manche Unternehmer überlegen, neue Maschinen zu kaufen oder ihre Produktionsstätten aus den direkt betroffenen Gefahrengebieten einige Kilometer weiter weg zu verlegen. Hierfür sind die Hochwasser-Gelder nicht vorgesehen. Vielmehr müsste die regionale Wirtschaftsförderung für private Unternehmen greifen. Damit dies möglich ist, müssten kurzfristig mehr Wirtschaftsfördermittel aus dem bayerischen Haushalt bereitgestellt werden. Die sollen dann explizit in die vom Hochwasser betroffenen Gebiete fließen, um dort eine kraftvolle Wirtschaftsförderung gerade in dieser schweren Zeit zu ermöglichen.


18.06.2013

Bei der letzten Ausgabe von unserer FW-Zeitung "BÜRGERnah" haben wir eine Fahrt in den Bayerischen Landtag verlost. Eine 90-köpfige Besuchergruppe ging mit mir im Maximilianeum auf Erkundungstour. Vielen Dank für Euren Besuch!


17.06.2013

Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) besucht Betriebe im Landkreis Deggendorf

Ich habe heute Wirtschaftsminister Zeil bei seinen Betriebsbesuchen begleitet. Zweck der Besuche war, im Gespräch mit hochwassergeschädigten Unternehmen zu klären, welche Hilfen die Betriebe kurz- und mittelfristig benötigen.

Seiten