News FB


21.03.2013

Eine Stellungnahme von mir, in Bezug auf die heutige Anhörung zum Landesentwicklungsprogramm (LEP).

„Die heutige Anhörung zum LEP steht unter dem Stern umfassender Ablehnung des Entwurfs der Staatsregierung. Wie Erwin Huber (CSU) zu dem Schluss kommt, die Kritik an Verfahren und Inhalt des LEP-Entwurfs sei unbegründet und überzogen, erschließt sich mir nicht. Die CSU sieht sich weiterhin unbeirrt und unbelehrbar als Sprachrohr einer falschen Strategie der Landesplanung. Gut gemeinte Anregungen werden offensichtlich überhaupt nicht zur Kenntnis genommen. Herr Huber, die Kritik kommt nicht nur von der Opposition, sondern ebenso von Wissenschaftlern und Verbänden. Der Gemeindetag spricht von einer ‚vertanen Chance‘, der Städtetag fordert eine ‚Neuaufrollung der Gesamtfortschreibung‘. Dies muss endlich auch die CSU zur Kenntnis nehmen.“


20.03.2013

Das ist nicht die typische Haltung von Abgeordneten im Landtag. Am Rande der Landtagsdebatte zum Bildungsfinanzierungsgesetz und zum Verhalten von Ministerin Hadertauer in Würzburg war Gelegenheit , Blut zu spenden. In 20 Minuten ist alles erledigt und hoffentlich einem Menschen in Not geholfen.


19.03.2013

Die FREIEN WÄHLER in Niederbayern haben am Montag in Plattling ihre Kandidaten nominiert. Ich trete bei der Landtagswahl im Herbst – wie schon 2008 auch - auf Platz drei der Niederbayernliste an. Bei einer Kampfabstimmung um Platz zwei haben die Delegierten der Dingolfinger Abgeordneten Jutta Widmann mehr Stimmen gegeben. Platz eins geht an Hubert Aiwanger. Auch wenn ich Listenplatz zwei angestrebt habe, nehme ich die Entscheidung meiner Parteikollegen sportlich. Enttäuscht bin ich, dass mit dieser Nominierung der wirtschaftsschwache Raum Niederbayerns nicht ausreichend gewürdigt wurde. Trotz Platz drei bin ich zuversichtlich was den erneuten Einzug in den Landtag betrifft. Wir haben in der Grenzregion in den vergangenen Jahren vieles erreicht - angefangen von der Aufstockung der Wirtschaftsfördermittel bis hin zu der Ausweitung der Förderkulissen beim Landesentwicklungsprogramm. Das wissen die Wähler - und darauf vertraue ich.


16.03.2013

Schade! Der vierspurige Ausbau der B12 wurde nicht in den Bundesverkehrswegeplan 2015 mit aufgenommen. Das ist sehr bedauerlich. Die B12 ist eine Hauptverkehrsader zwischen Bayern und Tschechien, die Verbindung hat für die Menschen in der Region große Bedeutung. Dies wurde auch beim Anhörungsverfahren deutlich, bei dem das Bayerische Innenministerium die Bürger aufgerufen hat, Straßenprojekte für den Bundesverkehrswegeplan zu benennen. Viele Stimmen gab es auch für den Ausbau der B12, leider vergebens. Warum dieses Vorhaben abgelehnt wurde, darüber gibt es keine Erklärung. Wenn man schon die Bürger Vorschläge machen lässt, welche Straßen bevorzugt ausgebaut werden, sollte man ihnen doch am Ende auch eine Erklärung abliefern, warum Projekte abgewiesen werden.


16.03.2013

Herzlichen Glückwunsch zu 30 Jahren Autohaus BMW Hable. Unter den vielen Gratulanten war u.a. auch DTM Star Bruno Spengler.


16.03.2013

Besuch der 6. Ausbildungsmesse in der Dreiländerhalle Passau. Die Messe findet vom 15.3.-16.3.13 unter dem Motto "Ausbildung sichert Zukunft" statt. Gerade für unsere Firmen im ländlichen Bereich wird es zunehmend schwieriger geeigneten Nachwuchs zu finden. Diese Plattform stellt eine sehr gute Möglichkeit dar, sein Unternehmen den angehenden Auszubildenden zu präsentieren. Hier beim Besuch der Informationsstände der Firma Knaus Tappert Jandelsbrunn, der Firma AVS Römer GmbH Grafenau und am Stand der Bäckerinnung, wo ich mit Hilfe von Daniela und Stephan Käser aus Aidenbach und Wilhelm Grünzinger aus Hohenau eine Breze geformt habe.


16.03.2013

Besuch der 6. Ausbildungsmesse in der Dreiländerhalle Passau. Die Messe findet vom 15.3.-16.3.13 unter dem Motto "Ausbildung sichert Zukunft" statt. Gerade für unsere Firmen im ländlichen Bereich wird es zunehmend schwieriger geeigneten Nachwuchs zu finden. Diese Plattform stellt eine sehr gute Möglichkeit dar, sein Unternehmen den angehenden Auszubildenden zu präsentieren. Hier beim Besuch der Informationsstände der Firma Knaus Tappert Jandelsbrunn, der Firma AVS Römer GmbH Grafenau und am Stand der Bäckerinnung, wo ich mit Hilfe von Daniela und Stephan Käser aus Aidenbach und Wilhelm Grünzinger aus Hohenau eine Breze geformt habe.


16.03.2013

Besuch der 6. Ausbildungsmesse in der Dreiländerhalle Passau. Die Messe findet vom 15.3.-16.3.13 unter dem Motto "Ausbildung sichert Zukunft" statt. Gerade für unsere Firmen im ländlichen Bereich wird es zunehmend schwieriger geeigneten Nachwuchs zu finden. Diese Plattform stellt eine sehr gute Möglichkeit dar, sein Unternehmen den angehenden Auszubildenden zu präsentieren. Hier beim Besuch der Informationsstände der Firma Knaus Tappert Jandelsbrunn, der Firma AVS Römer GmbH Grafenau und am Stand der Bäckerinnung, wo ich mit Hilfe von Daniela und Stephan Käser aus Aidenbach und Wilhelm Grünzinger aus Hohenau eine Breze geformt habe.


28.02.2013

LEP-Förderkulisse: Status von Straubing-Bogen und Deggendorf weiter unklar | www.alexander-muthmann.


27.02.2013

Seit Jahren kämpfen die Eltern aus Fürsteneck dafür, dass die Schülerbeförderung nach Freyung neu geregelt wird. Sie wollen es ihren Kindern nicht mehr länger zumuten, bereits um 6.17 Uhr mit dem Bus loszufahren, um 7 Uhr in der Schule zu sein und dann fast eine Stunde auf den Unterrichtsbeginn warten zu müssen. Bisher schien keine Lösung in Sicht. Der Landkreis lehnte eine Sonderregelung ab. Doch nun haben wir das Anliegen im Petitionsausschuss des Landtags behandelt. Wir waren uns über alle Parteigrenzen hinweg einig, dass der Zustand alles andere als optimal ist und geändert werden muss. Auch das Kultusministerium zeigte in seiner Stellungnahme Verständnis für den Unmut der Eltern und hat folgendes angeregt: Die Eltern könnten nun beim Landratsamt einen Antrag stellen, ihr Kind aufgrund der langen Wartezeit selbst mit dem Privat-Pkw zur Schule bringen zu dürfen.
Weitere Infos gibt es unter http://www.alexander-muthmann.de/fr%C3%BCher-schulbus-f%C3%BCrsteneck-%E...

Seiten