Freie Wähler fordern mehr Geld fürs Glasmuseum Frauenau


Im Doppelhaushalt des Bayerischen Landtags soll mehr Geld für das Glasmuseum Frauenau eingeplant werden. Dies fordert die FREIE Wähler Landtagsfraktion und hat einen entsprechenden Änderungsantrag gestellt. „Für das Jahr 2015 sollten 25 600 Euro mehr und für das Jahr 2016 30 400 Euro eingestellt werden“, erklärt MdL Alexander Muthmann. Der Haushaltsausschuss hat dieses Anliegen mit den Stimmen der CSU jedoch abgelehnt. „Dabei wären diese zusätzlichen Gelder unbedingt nötig gewesen“, erklärt Muthmann. „Vor allem für die Vermarktung des Museums, auch im benachbarten Tschechien, sind höhere Mittel erforderlich.“ Außerdem soll die Attraktivität beispielweise durch publikumswirksame Sonderausstellungen gefördert werden. „Gerade jetzt, in der Startphase des Museums, sind zusätzliche Aufwendungen unumgänglich. Schade, dass die CSU wegen den paar Euro so herumknausert. Nachdem die Einrichtung nun verstaatlicht ist, muss der Regierung doch etwas daran liegen, dass das Marketing funktioniert.“ Für das Museum sind im Haushaltsjahr 2015 195 600 Euro vorgesehen und 2016 190 800 Euro.