Kritik an Baukosten für Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Regensburg


Als einzige Fraktion haben die FREIEN WÄHLER in der Sitzung des Haushalts-ausschusses gegen den Bau der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für 523 Asylbewerber in der Bajuwarenkaserne Regensburg gestimmt. „Die Kosten, die sich auf 40,9 Millionen Euro belaufen, sind definitiv viel zu hoch“, erklärt MdL Alexander Muthmann die ablehnende Haltung seiner Fraktion. „Man erkennt bei dieser Baumaßnahme keine Bereitschaft des Innen- und Sozialministeriums zum Sparen. Und auch die Kollegen von CSU, SPD und Grünen wollen diesen Betrag zur Verfügung stellen.“ Laut Muthmann gehe es nicht darum, die Standards zu reduzieren. „Aber es gibt ein Baukosteninformationszentrum der Deutschen Architektenkammer, die aufgrund von Erfahrungswerten mitteilt, zu welchen Kostensätzen spezielle Gebäudearten realisiert werden können.“ Und wenn man diese Kostensätze zugrunde legt, stellt man laut Muthmann fest, dass der Freistaat bei allen Baumaßnahmeteilen deutlich zu hoch angesetzt hat. „Beim Bau des Verwaltungsgebäudes beispielsweise rechnen die Ministerien mit 3258 Euro pro Quadratmeter, die Architektenkammer mit 2140 Euro. Das ergibt eine Einsparung von 3,8 Millionen Euro“, so Muthmann. Der Bau des Verwaltungsgebäudes müsste laut den Sätzen der Architektenkammer 2,3 Millionen Euro und der Neubau der Unterkunft 1,2 Millionen Euro weniger kos-ten. „Insgesamt könnten 7,4 Millionen Euro bei den Baukosten und 1,5 Millionen Euro bei den Baunebenkosten eingespart werden. Das sind fast neun Millionen Euro, die sich der Freistaat sparen könnte.“ Auch die Ausstattung im Verwaltungsgebäude sei laut Muthmann „unglaublich großzügig“. Bei 110 Mitarbeitern seien neun Teeküchen, 17 Personal-WCs und 13 Putzkammern vorgesehen. „Diese Räume müssen ja alle sauber gehalten und betrieben werden.“ Dennoch habe sich die Mehrheit des Haushaltsausschusses für den Bau ausgesprochen. „Es ist enttäuschend, dass sich die anderen drei Fraktionen sowie die Staatsregierung nicht zu einem wirtschaftlichen Bauen verpflichtet fühlen.“

Eine Übersicht über die Baukosten gibt es hier zum Download: