Kulturfonds: Nur 6,3 Prozent der Gelder gehen nach Niederbayern


Der Haushaltsausschuss hat die Projekte beschlossen, die durch den Kulturfonds 2016 gefördert werden. Dies teilt FREIE WÄHLER MdL Alexander Muthmann mit. „Bedauerlich ist die unterdurchschnittliche niederbayerische Quote“, erklärt Muthmann. Im Bereich Kunst stehen insgesamt 6,092 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung. „Nur 384 500 Euro fließen in Projekte aus Niederbayern, das sind nur 6,3 Prozent des Gesamtvolumens.“ Muthmann forderte das Kultusministerium und die Bezirksregierung dazu auf, im kommenden Jahr Kommunen als auch Kulturschaffende verstärkt über den Kulturfonds zu informieren, um eine Verbesserung zu erhalten.
Gefördert werden unter anderem Projekte in den Landkreisen Passau, Deggendorf, Regen sowie in der Stadt Passau. In den Landkreis Freyung-Grafenau fließen keine Gelder. Angemeldet war in St. Oswald das Projekt „Erforschung des Goldenen Steiges“, dies wurde leider abgelehnt. „Wir haben in der heutigen Sitzung nochmal versucht, dass das Projekt aufgenommen wird“, sagt MdL Alexander Muthmann. „Wie das Ministerium mitgeteilt hat, ist das Projekt aber aus fachlichen Gründen leider nicht genehmigungsfähig.“
Im Bereich Bildung gibt es für die Maßnahme (Klang)Welten in Waldkirchen und Burghausen 12 500 Euro Zuschuss. Veranstalter ist „classic events niederbayern e.V.“

Eine Liste der geförderten Projekte gibt es hier zum Download