MdL Muthmann: Zum Schulhalbjahr fehlen Lehrer


FRG/Regen. Während an den Gymnasien in Bayern zum Schulhalbjahr 600 Junglehrer keine Anstellung finden, sieht es im Bereich der Grund-, Haupt- und Mittelschulen ganz anders aus: Dort sind Lehrkräfte Mangelware. Wie FREIE WÄHLER MdL Alexander Muthmann mitteilt, könne derzeit eine Unterrichtsversorgung aufgrund der rund 100 bayernweit fehlenden Mobilen Reserven nicht gewährleistet werden. Auch die Landkreise Freyung-Grafenau und Regen seien von diesem Negativtrend betroffen.

Schuld sei die fehlende Weitsichtigkeit der Staatsregierung, so Muthmann. "Derzeit werden Lehrer bis zu einem Notendurchschnitt von 3,49 eingestellt. Im Herbst noch hat man Bewerber mit weit aus besseren Noten auf die Straße geschickt." Viele von ihnen stünden nun - wo sie gebraucht werden - nicht mehr für den Staatsdienst zur Verfügung. "Sie haben Arbeit an Privatschulen oder Schulen mit kirchlicher Trägerschaft gefunden."