"Tourismusförderung muss fortgeführt werden"


MdL Muthmann besichtigt Wellnessoase Reischlhof in Wegscheid

Wegscheid. Wie wichtig die Tourismusförderung gerade für Hoteliers in der Grenz-region ist, hat Hermann Reischl, Inhaber des Wellnesshotels Reischlhof in Weg-scheid, bei einer Betriebsbesichtigung von FREIE WÄHLER MdL Alexander Muthmann betont. "Ohne diese staatliche Förderung hätte der Reischlhof längst nicht die Entwicklung genommen, wie das jetzt der Fall ist", erklärte Hermann Reischl. Im Jahr 2010 hat er sein Wellnesshotel erweitert. Nun stehen den Gästen 1300 Quadratmeter Wellnessbereich zur Verfügung sowie 90 Betten. "Durch die Erweiterungsmaßnahmen konnten wir auch die Mitarbeiterzahl von 25 auf 50 auf-stocken." Mit der Tourismusförderung unterstütze der Staat daher nicht nur den Hotelier, so Reischl. "Die ganze Region profitiert davon, weil neue Arbeitsplätze ge-schaffen werden und der Tourismus angekurbelt wird." Nachdem derzeit über die Zukunft dieser Unterstützung diskutiert wird, bat Reischl Alexander Muthmann, sich nach Kräften dafür einzusetzen, dass die Tourismusförderung in Bayern im Doppelhaushalt 2013/2014 eine gute Mittelausstattung erfährt. Muthmann ergänzte, dass sich die FREIEN WÄHLER derzeit auch dafür stark machen, dass die Tourismusförderung auf europäischer Ebene weiterhin Bestand hat. "Die Entwicklung des Reischlhofs ist das beste Beispiel dafür, dass sich staatliche Wirtschaftsförderung gerade in unserem Raum bezahlt macht und auf einem hohen Niveau fortgeführt werden muss."