Alexander Muthmann auf Platz drei der FW-Niederbayernliste


Die drei Spitzenkandidaten der FREIEN WÄHLER in Niederbayern: Alexander Muthmann (v.l.), Jutta Widmann und Hubert Aiwanger. – Foto: Arweck

Die FREIEN WÄHLER in Niederbayern haben am Montag in Plattling ihre Kandidaten nominiert. Alexander Muthmann tritt bei der Landtagswahl im Herbst – wie schon 2008 auch - auf Platz drei der Niederbayernliste an. Bei einer Kampfabstimmung um Platz zwei haben die Delegierten der Dingolfinger Abgeordneten Jutta Widmann mehr Stimmen gegeben. Platz eins geht an Hubert Aiwanger. Auch wenn Alexander Muthmann Listenplatz zwei angestrebt hat, nimmt er die Entscheidung seiner Parteikollegen sportlich. Enttäuscht äußerte er sich, dass mit dieser Nominierung der wirtschaftsschwache Raum Niederbayerns nicht ausreichend gewürdigt wurde. Trotz Platz drei ist Alexander Muthmann zuversichtlich was den erneuten Einzug in den Landtag betrifft. "Wir haben in der Grenzregion in den vergangenen Jahren vieles erreicht - angefangen von der Aufstockung der Wirtschaftsfördermittel bis hin zu der Ausweitung der Förderkulissen beim Landesentwicklungsprogramm. Das wissen die Wähler - und darauf vertraue ich."