Metallbau Jakob setzt auf Nachwuchsgewinnung - Wertschätzung durch Politik nötig

Die konjunkturell ausgezeichnete Lage sowie die Gewinnung von Auszubildenden waren Thema bei einem Besuch von MdL Alexander Muthmann bei dem Unternehmen Alois Jakob Metall am Bau GmbH in Waldkirchen. Wie Alois Jakob erklärte, beschäftige das Unternehmen derzeit 50 Mitarbeiter, darunter zehn Lehrlinge. „Ich bin der Überzeugung, dass die Nachwuchsgewinnung letztendlich nur über die Ausbildung eigener Lehrlinge funktioniert“, so Jakob, der seinen Betrieb in Schulen und auch bei Veranstaltungen wie Ausbildungsmessen präsentiert.

Grundschule Grafenau: Für Erhalt der gebundenen Ganztagsklasse sind flexible Lösungen nötig

Dass es aufgrund der sinkenden Schülerzahlen von Jahr zu Jahr schwieriger wird, eine gebundene Ganztagsklasse anzubieten, erklärten Christine Weiß, die Rektorin der Grundschule Grafenau, und ihre Stellvertreterin Alexandra Bauer MdL Alexander Muthmann bei einem Besuch. Dies sei jedoch nicht der einzige Grund. „Aufgrund des hohen Anteils an Kindern aus Asylbewerberfamilien und Kindern mit schwierigem sozialen Umfeld werden die Ganztagesklassen inzwischen von normalen Familien gemieden“, erklärte Christine Weiß.

Reischlhof in Wegscheid hat keine Probleme bei der Nachwuchsgewinnung

Einen Mangel an Bewerbern für Ausbildungsplätze, mit denen derzeit viele Branchen zu kämpfen haben, gibt es im Reischlhof in Wegscheid nicht. Darüber berichtete Hermann Reischl, Junior-Chef des Vier-Sterne-Hotels, MdL Alexander Muthmann bei einem Besuch. Der Abgeordnete wollte sich auch mit Blick auf die Woche der Ausbildung über die Situation in dem Hotel informieren. Der Grund für die positive Entwicklung der Auszubildenden sei die Exklusive Premium-Ausbildung, die das Unternehmen anbietet.

Auf der Ausbildungsmesse: Knaus Tabbert ist erfolgreich bei der Nachwuchsgewinnung

Im Rahmen der Woche der Ausbildung hat MdL Alexander Muthmann Vertreter der Firma Knaus Tabbert – Hersteller von Freizeitfahrzeugen – auf der Ausbildungsmesse in Passau besucht. Hauptthema bei dem Gespräch war die Gewinnung von Auszubildenden. Laut Johannes Haidn und Martin Wagner habe das Unternehmen in diesem Bereich keine Schwierigkeiten. Allerdings müsse man den jungen Menschen schon etwas bieten.

Mobilfunk und ÖPNV: Raum mit besonderem Handlungsbedarf ist „Etikettenschwindel“

Als „Etikettenschwindel“ bezeichnet FDP-MdL Alexander Muthmann den Begriff „Raum mit besonderem Handlungsbedarf“. „Den Kommunen, die in diesem Bereich liegen, wird immer gesagt, dass die Politik ein besonderes Augenmerk auf sie hat und sie zusätzliche Fördergelder erhalten.“ In der Praxis sehe es allerdings ganz anders aus, erklärt Muthmann und nennt zwei wesentliche Bereiche: Bei den ÖPNV-Förderungen und beim Ausbau des Mobilfunknetzes.

Besuch bei Bürgermeister Haller: Tourismus hat in Bodenmais besonderen Stellenwert

Über den besonderen Stellenwert des Tourismus in der Gemeinde diskutierte MdL Alexander Muthmann mit Joachim Haller, dem Bürgermeister von Bodenmais. Laut Haller sei die Aufgabe an eine Tourismus GmbH übertragen worden, die zu 60 Prozent der Gemeinde und zu 40 Prozent dem Förderverein Bodenmaiser Wirtschaft und Tourismus gehöre. „Die Übertragung und damit die Privatisierung der touristischen Aufgabe hat sich sehr bewährt“, so Haller.

Muthmann bei AVS Römer: Verkehrssituation in Reismühle großes Problem für Firmen

Einige Themen, die der Firma AVS Römer unter den Nägel brennen, kamen bei einem Erfahrungsaustausch mit MdL Alexander Muthmann zur Sprache. Das größte Problem, mit dem sich die Firma derzeit beschäftigt, sei laut den Geschäftsführern Gabriela Römer und Christoph Cegla die Verkehrsanbindung. „Wenn unsere Schichten zu Ende sind, haben wir im Bereich zur Einfahrt auf die Staatsstraße täglich einen Stau mit Wartezeiten bis zu zwanzig Minuten“, erklärte Christoph Cegla.

Beim Besuch der Euregio Bedeutung grenzüberschreitender Zusammenarbeit betont

Über die deutsch-tschechische Zusammenarbeit sowie über die Situation in Tschechien berichtete Kaspar Sammer, Geschäftsführer der EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn, MdL Alexander Muthmann und MdB Nicole Bauer bei einem Erfahrungsaustausch. Laut Sammer sei Tschechien mit deutlich über 500 Euro pro Einwohner und Jahr der zweitgrößte Empfänger von Transferzahlungen der EU pro Einwohner. „Tschechien hat derzeit die niedrigste Arbeitslosenquote in Europa und hat sich wirtschaftlich sehr gut entwickelt, wovon natürlich auch deutsche Unternehmen sehr profitierten“, so Sammer.

Besuch bei der Polizei Regen: Schwertransporte und Abschiebungen belasten Arbeit

Über Entlastungsmöglichkeiten bei der Bayerischen Polizei sprach MdL Alexander Muthmann mit Ersten Polizeihauptkommissar Manfred Buchinger, dem Leiter der Polizeiinspektion Regen, mit seinem Stellvertreter Polizeihauptkommissar Armin Süß und mit Personalrat Josef Hagengruber, stellvertretender Bezirksvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft in Niederbayern. Buchinger erläuterte, dass die Personaldecke sehr dünn sei.

MdL Muthmann am Flughafen München: Dritte Startbahn bringt positive Impulse für Niederbayern

Als Befürworter der dritten Startbahn hat sich MdL Alexander Muthmann vor Ort am Flughafen München ein Bild von den aktuellen Entwicklungen gemacht. Auf dem Programm standen ein ausführliches Gespräch mit Experten des Airports sowie eine Führung über das Flughafengelände. Besichtigt wurden unter anderem die hochmoderne Gepäckförderanlage, die schnelle Umsteigevorgänge am Drehkreuz München möglich macht, und der Flugbetrieb auf den Vorfeldern, wo derzeit sechs tägliche Stoßzeiten die beiden Start- und Landebahnen ans Limit bringen.

Seiten