Schnupftabak-Verbot bedroht Schmalzlerfest


Wenn es um das geplante Schnupftabak-Verbot durch die Europäische Kommission geht, schlägt FREIE WÄHLER MdL Alexander Muthmann nun auch im Landkreis Freyung-Grafenau Alarm. Denn die Regelung könnte das alljährlich stattfindende Schmalzlerfest in Perlesreut bedrohen. „Der Schnupferwettbewerb am Sonntag ist der Höhepunkt des Schmalzlerfestes“, so Muthmann. Sollte das EU-Verbot tatsächlich kommen, müsste der Wettbewerb wegfallen. „Damit ginge eine 40-jährige Tradition verloren“, sagt auch Manfred Niggl, der die vergangenen sechs Jahre Volksfestpräsident in Perlesreut war und die Überlegungen der Europäischen Kommission ebenfalls kritisiert. Deshalb müsse man alle Hebel in Bewegung setzen, dass dieses Verbot nicht in die Tat umgesetzt wird. „Die EU sollte sich um die wirklich wichtigen Fragen kümmern, wie um das Finanzmarktproblem“, sagt Alexander Muthmann. Aber stattdessen sei die „Regelungswut ungebremst“. „Es gibt keine Rechtfertigung für ein Verbot von Schnupftabak“, so Muthmann. Der Konsum würde keine Dritten belasten, ganz im Gegensatz zum Rauchen. „Deshalb sollte man in diesem Bereich die Bürger selbst entscheiden lassen, was sie tun wollen.“ Muthmann erklärt, dass mit solch einem Verbot nicht nur ein Stück Brauchtum und Geselligkeit verloren geht. „Mit solchen Überlegungen trägt man auch dazu bei, dass die Bürger die Akzeptanz der Europäischen Union in Frage stellen.“