Verkehr und Breitband waren Themen beim Besuch der Firma Rehau


Stellvertretender Landrat Heinrich Schmidt (v.l.), MdL Alexander Muthmann und Werkleiter Albert Dirnberger bei der Besichtigungstour durch das Unternehmen. –Foto: Arweck

Auch bei der Firma Rehau in Viechtach ist eine gute Verkehrsanbindung, insbesondere der Ausbau der B 11, ein wichtiges Thema. MdL Alexander Muhmann war zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden der Freien Wähler in Niederbayern, dem stellvertretenden Regener Landrat Heinrich Schmidt, zu Gast bei Rehau in Viechtach.
Werkleiter Albert Dirnberger brachte es gleich zu Beginn des Gesprächs auf den Punkt: „Bis zu 100 Lkw fahren täglich unser Werk an oder verlassen es in Richtung Patersdorf und Cham, da ist eine gute Verkehrsanbindung das A und O.“ Die beste Lösung für den Lkw-Verkehr sei nach den Worten Dirnbergers der Ausbau der B 11 mit einer guten Anbindung an die Autobahn. Auch die Umfahrung von Ruhmannsfelden spiele hier eine mit entscheidende Rolle. Die dringende Bitte, hier tätig zu werden, gab Albert Dirnberger dem Abgeordneten Muthmann mit auf den Weg.
Weitere Themen des Gesprächs waren die Breitbandförderung in der Region und die Wirtschaftsförderung. Die finanzielle Förderung der Unternehmen biete einen klaren Standortvorteil, waren sich Werkleiter und Gäste einig. Albert Dirnberger lobte dieses Instrument der Wirtschaftsförderung und verwies darauf, dass die Firma Rehau diese auch in Anspruch nehme. Eine nicht zu unterschätzende Rolle für die wirtschaftliche Zukunft unserer Region spiele die demografische Entwicklung. Junge Menschen müssten in der Region gehalten bzw. nach ihrer Ausbildung durch attraktive Angebote zurückgeholt werden.
Werkleiter Albert Dirnberger hatte die Gelegenheit genutzt, MdL Alexander Muthmann und Heinrich Schmidt die Firma Rehau und das Werk 5 in Viechtach näher zu erläutern. Rehau ist einer der führenden Polymerspezialisten (Verarbeitung von Kunststoff & Polymer) und weltweit Lieferant für die Bereiche Bau, Automobile und Industrie. Insgesamt beschäftigt Rehau 17 000 Mitarbeiter in 170 Standorten, allein 5000 Mitarbeiter in Bayern. In den beiden Werken in Viechtach sind etwa 1000 Mitarbeiter beschäftigt. Werkleiter Albert Dirnberger zur Firmenstrategie: „Wir verkaufen kein einzelnes Rohr, sondern ein Programm, ein System.“ – ja