MdL Muthmann mit Wahlergebnis hoch zufrieden – FDP mit zwei Sitzen im Kreistag

MdL Alexander Muthmann und Muhanad Al-Halak beim Auswerten der Ergebnisse.

Freyung im Bayerischen Wald. Der Landtagsabgeordnete Alexander Muthmann ist mit dem Ergebnis der Kommunalwahl hoch zufrieden. Die FDP, die mit einer eigenen Liste für den Kreistag des Landkreises Freyung-Grafenau angetreten ist, erzielte zwei Mandate. Gewählt wurden Alexander Muthmann und der 30-jährige Muhanad Al-Halak, der in Grafenau für den Posten des Bürgermeisters kandidiert hatte. Muthmann bekam 27 977 Stimmen, Al-Halak 5 949. Auf die FDP-Liste insgesamt entfielen 65 907 Stimmen. „Mein persönliches Resultat freut mich sehr“, sagte Muthmann, dem die Verbindung von Landes- und Kommunalpolitik wichtig ist. Als Mitglied im Stadtrat und im Kreistag erlebe er hautnah, wie sich die Entscheidungen der „großen Politik“ auf der unteren Ebene auswirkten.
Die FDP im Landkreis Freyung-Grafenau habe jetzt die Chance, mit konstruktiver Arbeit im Kreistag zu punkten. Es gehe darum, Mitstreiter zu finden, um liberale Ideen in der Gesellschaft besser zu verankern. „Dann können wir bei der nächsten Kommunalwahl ein besseres Listenergebnis erreichen, denn da ist noch viel Luft nach oben“, gibt Muthmann als Ziel aus. Mit Muhanad Al-Halak sei auch der Einstieg in den Generationswechsel geschafft. Al-Halak habe in Grafenau einen tollen Wahlkampf bestritten und sei dafür mit einem Sitz im Kreistag belohnt worden.