Vorbild bei der Integration von Flüchtlingen : MdL Muthmann besucht Firma Kopp in Frauenau

Bei der Integration von Flüchtlingen geht die Firma Heizung, Lüftung, Sanitär Kopp in Frauenau mit gutem Beispiel voran. Seit September beschäftigt der Juniorchef Josef Kopp den 24 Jahre alten Syrer Mohamad Romieh als Helfer und ist mit ihm so zufrieden, dass er ihn gerne als Auszubildenden gewinnen möchte. Welche Erfahrungen Josef Kopp mit der Beschäftigung eines Flüchtlings sonst noch gemacht hat, erzählte er MdL Alexander Muthmann bei einem Firmenbesuch. „Er hat Freude bei der Arbeit, ist pünktlich, freundlich und zuverlässig“, lobt Kopp seinen syrischen Mitarbeiter.

Alexander Muthmann zum Direktkandidaten der FDP im Stimmkreis FRG - Regen gewählt

Die FDP Kreisverbände Freyung-Grafenau und Regen haben im Hotel Bierhütte unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Gerhard Drexler die Weichen für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2018 gestellt. Für den Landtag kandidiert MdL Alexander Muthmann als Direktkandidat, zum Listenkandidaten wurde Ulrich Falk aus Freyung gewählt. Als Direktkandidat für den Bezirkstag tritt Matthias Baur, der Kreisvorsitzende der FDP Regen, an, Listenkandidat ist Al-Halak Muhanad aus Grafenau.

Fachkräftemangel und EU-Förderung Thema beim Besuch der Handwerkskammer

Zahlreiche Anregungen und Wünsche haben Toni Hinterdobler, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, sein Stellvertreter Jürgen Kilger sowie Vizepräsident Richard Hettmann dem Landtagsabgeordneten Alexander Muthmann mit auf den Weg nach München gegeben. Vor allem in den Bereichen Infrastruktur und Bildung drücke die Handwerkskammer immer wieder der Schuh. „Wir haben 37 500 Handwerksbetriebe in Niederbayern und ein großes Fachkräfteproblem“, erklärte Richard Hettmann. Dem entgegen wirken wolle man unter anderem mit einer Berufsorientierung an Gymnasien.

Erfahrungsaustausch in der IHK: Bedeutung der regionalen Wirtschaftspolitik betont

Nach seinem Wechsel zur FDP hat MdL Alexander Muthmann Walter Keilbart, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Niederbayern, zu einem Erfahrungsaustausch besucht. Hauptthema des Gesprächs war vor allem die Bedeutung der regionalen Wirtschaftspolitik. Muthmann machte deutlich, dass er sich auch weiterhin für die Stärkung des ländlichen Raums und die regionale Wirtschaft stark machen werde. „Derzeit werden Fördergelder nach dem Gießkannenprinzip verteilt – überall ein bisschen was, damit jeder etwas bekommt“, so der Abgeordnete. Dies sei nicht zielführend.

MdL Muthmann zu Besuch bei Gudula Lermer im Forstbetrieb Neureichenau

Die Folgen des Sturms „Kolle“ waren Hauptthema bei einem Informationsgespräch von MdL Alexander Muthmann im Forstbetrieb Neureichenau. Die Leiterin, Gudula Lermer, und ihr Stellvertreter Albert Pauli gaben dem Abgeordneten einen Überblick über die derzeitigen Maßnahmen. Im Vergleich zu den oft arg gebeutelten Privatwaldbesitzern habe der Forstbetrieb Neureichenau auf die Fläche gesehen Glück gehabt. Arbeit gebe es dennoch genug. „Wir haben in den Windwürfen derzeit einen Holzeinschlag von 20 000 Festmeter pro Woche“, erklärte Gudula Lermer. Dies entspricht einer Menge von 800 Lkw-Ladungen.

Austritt aus der FW Fraktion: MdL Muthmann möchte 2018 für die FDP kandidieren

MdL Alexander Muthmann hat heute mit sofortiger Wirkung die Freie Wähler Landtagsfraktion verlassen und schließt sich der FDP an. „Ich habe gestern Abend die Fraktion von meinem Schritt in Kenntnis gesetzt und lege damit alle Ämter und Funktionen nieder“, sagte Muthmann bei einer Pressekonferenz in Freyung. Bereits Anfang Juni hatte der Freyunger Abgeordnete erklärt, dass er nicht mehr für die Freien Wähler für den Landtag kandidieren werde.

Seiten